- E-Befund (Elektro Prüfbefund)

 

Die Technik entwickelt sich rasend schnell, weswegen veraltete Anlagen in regelmäßigen Abständen einer genauen Kontrolle bedürfen. Am Beispiel einer neu gekauften Waschmaschine würde dies bedeuten, dass der bereits vorhandene FI-Schalter des Hauses/ der Wohnung nicht mehr adäquat sein könnte und die elektrische Sicherheit in diesem Falle nicht vollständig gegeben wäre.

 

In der heutigen Zeit sind aufgrund der hohen Sicherheitsstandards elektrische Anlagen weitestgehend sicher. Diese Anlagensicherheit ist jedoch zeitlich begrenzt und bedarf regelmäßiger Kontrollen durch geschultes Fachpersonal.

 

Wussten Sie, dass das Elektrotechnikgesetz (ETG) vorschreibt, dass Betreiber von elektrischen Anlagen (z.B.: Eigentümer, Pächter, Mieter, etc.) bei wesentlichen Anlagenänderungen oder -erweiterungen verpflichtet sind, einen E-Befund (Prüfbefund) machen zu lassen. Des Weiteren hält das Mietrechtgesetz (MRG) fest, dass sich Eigentümer vor der Vermietung eines Mietobjektes von dem einwandfreien Zustand der elektrischen Anlage zu vergewissern haben.

 

Hier und in weiteren Fällen kommt die ÖVE/ÖNORM E 8001-6-62 zu tragen, welche wiederkehrende und außerordentliche Prüfungen vorschreibt, die im allgemeinen 5 Jahre beträgt. Kommt es aufgrund unterlassener bzw. zeitlich überschrittener Überprüfungsintervalle der Anlagesicherheit zu Schadensfällen, können Versicherungen eine finanzielle Deckung der Schäden ablehnen.

 

 

Hier stellen sich folgende Fragen:

  1. Wurde nach der Erstüberprüfung nochmals eine Anlagenüberprüfung durchgeführt? Wie lange ist diese her?
  2. Wurden in den letzten Jahren wesentliche Veränderung an Ihrer Anlage getätigt?
  3. Abhängig von dem Errichtungsdatum: Ist Ihre Anlage am heutigem Stand der Technik?
  4. Ist der vorhandene FI noch funktionstüchtig bzw. entspricht der eingebaute FI noch den technischen Voraussetzungen?

 Bei all diesen und weiteren Fragen stehe ich Ihnen zur Verfügung und berate Sie gerne.